Bewirtung

Bewirtungsregelung

Unsere Mitglieder realisieren den Hüttendienst von dienstags bis sonntags. Jedes aktive Mitglied leistet 2 x 4 oder 1 x 8 Stunden Hüttendienst.

Die Mitglieder des Hüttendienstes können sich innerhalb der Dienstwoche beliebig untereinander abstimmen. Sollte Euch einmal kurzfristig etwas dazwischen kommen, so möchten wir Euch bitten, dies zunächst einmal innerhalb Euer Wochengruppe zu regeln.

Im Sinne aller Mitglieder ist es wichtig, dass der Hüttendienst innerhalb der angegebenen Zeiten gewährleistet ist.

Die Einweisung für die laufende Woche erfolgt jeweils am 1. Hüttendiensttag -um 18.00 Uhr- der Woche (Dienstag). Die Hüttendiensteinweisungen werden von Elke Kreiß, Barbara Gertz und Ina Figge durchgeführt.

Bitte achtet darauf, am Ende des Tages die Spülmaschine abzupumpen, den Bierfluss ab- und die Kühlung auszustellen, sowie die elektrischen Geräte auszumachen, die Fenster zu schließen und  Flaschen und Pappe  zu entsorgen. Entsprechende Container befinden sich bei den meisten von Euch auf dem Heimweg (Husterstrasse, am Denkmal). 

Sollte es Eure Zeit erlauben, so gießt bitte noch die Blumen und füllt den Kühlschrank im Flur und in der Hütte auf.

Nach Beendigung des Hüttendienstes möchten wir Euch bitten, die Abrechnung inklusive  Einnahmen bei Martin abzugeben oder in den Briefkasten zu stecken

Für den Hüttendienst erhält jedes Mitglied auf Wunsch eine Verzehrkarte im Wert von 15,00 Euro. Damit findet keine Abrechnung der persönlichen Auslagen statt.

Für nicht geleisteten Hüttendienst stellen wir 100,00 Euro in Rechnung.